In den meisten Gemeinden – so auch in der Gemeinde Moorenweis – besteht eine Rechtsverordnung, nach der die Räum- und Streupflicht für den Fußgängerverkehr, nicht jedoch auf Fußgängerüberwegen, auf die Anlieger übertragen ist.  Nach dieser Verordnung ist folgendes zu beachten: Zur Verhütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz haben die Anlieger (Vorder- und Hinterlieger) bestimmte Abschnitte der Gehbahnen der an ihr Grundstück angrenzenden oder ihr Grundstück mittelbar erschließenden öffentlichen Straßen (= Sicherungsfläche) auf eigene Kosten in sicherem Zustand zu erhalten. 
seit Jahresbeginn wird im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus durchgeführt. Bei dieser Erhebung handelt es sich um Deutschlands größte jährliche Haushaltsbefragung im Zuständigkeitsbereich der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Auch in Ihrer Gemeinde wurden für 2021 Anschriften für die Mikrozensus-Befragung ausgewählt. Die dort wohnenden Haushalte werden daher im Verlauf des Jahres 2021 eine Aufforderung zur Teilnahme an der Erhebung erhalten. Weitere Informationen über den nachfolgenden link : https://www.statistik.bayern.de/presse/mitteilungen/2021/pm12/index.html
Staatliches Hilfsprogramm für Vereine  „Vereine sind identitätsstiftend“    Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie lässt die Bayerische Staatsregierung die Vereine nicht alleine und hilft mit einem Hilfsprogramm, von dem u.a. auch die Faschingsvereine profitieren. „Die Vereine in Bayern leisten wertvolle Jugendarbeit, pflegen Tradition und Brauchtum, sie bringen Jung und Alt zusammen, sind wichtig für die Integration. Vereine sind identitätsstiftend, sie halten die Gesellschaft zusammen und stehen für Lebensfreude“, erklärt der Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis Fürstenfeldbruck-Ost Benjamin Miskowitsch. 
Sie möglichst gut zu schützen und das Gesundheitssystem stabil zu halten, ist eine große Herausforderung. Dies gilt vor allem auch für pflegende Angehörige. Ohne ihren Einsatz wäre die Versorgung der zuhause lebenden pflegebedürftigen Menschen nicht zu leisten, so Minister Klaus Holetschek. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt deshalb pflegenden Angehörigen FFP2-Schutzmasken kostenfrei zur Verfügung. Für den Landkreis werden diese in Kürze durch das Technische Hilfswerk beim Landratsamt angeliefert und von dort aus an die Kommunen weiterverteilt.Die pflegenden Angehörigen können dann voraussichtlich ab dem 25. Januar jeweils drei FFP2-Schutzmasken bei der Verwaltung am Wohnort der pflegebedürftigen Person abholen. Als Nachweis der Bezugsberechtigung reicht die Vorlage des Schreibens der Pflegekasse, aus dem der Pflegegrad der pflegebedürftigen Person hervorgeht A C H T U N G  !!!    In der Gemeinde Moorenweis werden die Masken über die Nachbarschaftshilfe verteilt. Ansprechpartnerin Frau Gertraud Riedl-Steininger.  Telefon 08146-7879 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Über folgenden Link finden Sie Informationen darüber, wie und wann Sie die Möglichkeit haben, sich einer Covid-19-Schutzimpfung zu unterziehen. BRK_FFB_Impfzentrum_-_Allgemeine_Informationen_für_Bürger_und_Bürgerinnen.pdf
Der Zweckverband zur Wasserversogung Gruppe Landsberied Infomiert Link Download PDF
Die Ergebnisse für die Gemeinde Moorenweis zur Haushaltsbefragung der Gemeinden im westlichen Landkreis Fürstenfeldbruck finden Sie hier als PDF-Version.
Seite 1 von 2